M e n s c h e n b i l d

Der humanistische Ansatz der Gestalttherapie entspricht meiner Haltung als Mensch, Pädagogin und Therapeutin, denn er geht auch davon aus, dass jeder Mensch von Grund auf gut ist und das ihm jeweils Bestmögliche in der jeweiligen Situation tut.

 

Nur manchmal ist das, was einmal eine sinnvolle Strategie war, um ein Bedürfnis zu erfüllen, nicht länger sinnvoll. 

Dann ist es an der Zeit, Aktuelles zu klären, Vergangenes zu verarbeiten und Zukünftiges zu eröffnen.

 

Die Gestalttherapie bezieht den Menschen ganzheitlich ein, seinen Körper, sein Fühlen, Denken sowie Handeln, und zwar ausgehend von dem, was jetzt aktuell Thema ist.